Fritzing so gut wie tod?


#1

Nachdem mir auf der Suche nach Raspberry Tuts immer wieder mal ein Fritzing-Pic begegnet ist, hat mich die Neugier hierher gebracht. Zuerst dachte ich, toll, man kann sich ein Breadboard sparen und alles virtuell machen. Und schauen ob es das gesuchte nicht schon gibt.
Satz mit x :frowning:
Die öffentlichen Projekte sind nur saudĂ€mlich als gleichförmige Bilder mit wenig aussagekrĂ€ftigem Titel in einer schier endlosen Liste hinterlegt. Keine vernĂŒnftige Suche integriert, schon gar nicht sowas wie von mir gewĂŒnscht, mit Auswahl einiger verbauter Komponenten.
Noch ernĂŒchtender war die Suche nach neuen aktuellen Inhalten.
Die aktuelle Version ist vom Juni 2016.
Der letzte Blogbeitrag vom Februar 2017.
Im deutschen Teil des Forums gibt es 6 Beitrage vom letzten halben Jahr.

Also habe ich mich mal in der Praxis versucht.
OK, den Rpi gibt es und das löchrige Brot ist auch schon da. Aber irgendwie sind bei meinem die Buchstaben anders gesetzt, ob das nicht mal Ärger gibt.
Und schon beim T-Adapter Rpi-Bord finde ich kein Bauteil. Die Strippen also von Hand eingezogen. Was fĂŒr ein Gewusel
Mein MCP23017 ist auch nicht zu finden.
Abbruch.
Einfach, Schnell, Gut - ist anders.
Schade, war so ne tolle Idee.


#2

If you would like to post the sketch giving you trouble (post the .fzz file, seventh icon from the left in the reply menu) one of us will give you a hand. The MCP23017 can be found via a google search for “fritzing part MCP23017” (which may or may not be a good part as it is user created).

via google translate (which is where I read your post):

291/5000
Wenn Sie die Skizze mit Problemen veröffentlichen möchten (Posting der .fzz-Datei, siebtes Symbol von links im AntwortmenĂŒ), wird Ihnen einer von uns eine Hand geben. Der MCP23017 kann ĂŒber eine Google-Suche nach “Fritzing Part MCP23017” gefunden werden (was möglicherweise ein guter Teil ist, da er vom Benutzer erstellt wurde).

Peter