2 mal MINE-Sortimente


#1

Hilfe,

habe auf einmal 2 MINE-Sortimente.

Ich kann aber keins davon löschen. Mit der rechten Maustaste auf das MINE-Icon bietet bei beiden Versionen nur ein graues “Sammlung löschen” an. Also ist die Funktion nicht aktiv.

Wie kriege ich jetzt eins gelöscht???

Ich habe schon den Ordner Fritzing unter “Dokumente” gelöscht. Die beiden MINE kommen immer wieder.

Ich habe sogar schon die Zip-Datei von Fritzing ausgetauscht - vergeblich.

Was tun?


#2

Delete part from
C:\Users\X\Documents\Fritzing\parts\user


#3

Hallo Old_Grey,

danke schon mal für die schnelle Antwort.

Leider kann ich da keinen Datei mit dem Namen des Sortiments finden…

Ich habe auch schon unter: C:\Users\MP\AppData\Roaming\Fritzing gesucht, aber auch nichts gefunden.

Ich bin im Moment ziemlich sauer. Ich habe gerade ein noch größeres Problem bekommen.

Ich bin seit gestern Abend daran, über 1000 fzpz Dateien in Fritzing zu importieren. Habe mir diese überall mühsam zusammen gesucht. Warum gibt es keine direkte Möglichkeit für Leute, die eine fzpz-Dateien erstellt haben, diese bei Fritzing hochzuladen, damit diese dann wie ein Updatepack für Bauteile nachinstalliert werden kann. So hätten alle Benutzer sofort wieder Nachschub an erstellten Bauteilen. So sucht jeder für sich Teile…
Adafruid macht so etwas mit diesen fzbz-Dateien. Die werden einfach immer wieder neu auf deren Seite veröffentlicht und man braucht sich diese EINE Datei nur herunterladen und installieren und schon hat man alle neuen Bauteile.
Warum macht Fritzing das nicht auch so???

Die Dateien bei Github zu sammeln finde ich grausam. Ihr habt doch so eine schöne Website, warum woanders hin schwenken??? So etwas muss eigentlich sowieso automatisch passieren. Siehe Arduino-IDE. Da kommt eine Meldung, das es für Boards Updates gibt, fertig. So muss das laufen!!!

Das wichtigste bei so einem Programm finde ich ist die Bauteildatenbank. Weil mir bei Fritzing mehrere wichtige Kleinigkeiten bei der Bedienung fehlen, bin ich auch mal weg von Fritzing und habe mir andere Programme angeschaut.
Da gibt es diese wichtigen Funktionen, aber nicht so einen Pool an Teilen wie bei Fritzing. Vor allen Dingen nicht solche wie von Adafruid etc… Also eigentlich schon mal ein großer Pluspunkt gegenüber anderen Programmen, aber leider wird dieses nicht voll ausgenutzt.

Dann diese Probleme bein importieren.
Als erstes kann man leider beim importieren nicht mehrere Dateien markieren. Also schön alle Dateien einzeln importieren…

Da ich nirgends eine Anleitung zur Sortimentsverwaltung gefunden habe (im Netzt nicht und unter Learning- The Part Library ist quasi nur eine Aufzählung) habe ich ein wenig rumprobiert (mit wenigen Dateien) und scheinbar herausgefunden, das man das Sortiment natürlich speichern kann und die Teile aus dem Sortiment in eine fzbz-Datei (siehe Adafruit) speichern kann. Soweit doch toll. Habe ich ein Problem mit Dateien oder Installiere Fritzing auf einem anderem Rechner, brauche ich nur die fzb-Dateien unter Dokumente…bins kopieren. Zusätzlich habe ich noch die Teile nach Dokumente…parts\users exportiert.
Das hat auch zwischendurch gut geklappt. Fritzing beendet, neu gestartet, alles noch da, alles toll.

So, jetzt habe ich die über 200 Dateien importiert zwischendurch gespeichert und exportiert, bis beim verlassen die Frage kam, sollen die Sortimente gespeichert werden. Ich also wieder auf ja und beim Neustart von Fritzing sind alle Dateien nur noch 1k groß. Und es kommt eine Meldung mit “es konnten nicht alle Bauteile gefunden werden”

Kann Fritzing nicht soviel Dateien speichern?? Warum kam die Abfrage, obwohl ich nach dem speichern nichts geändert habe?? Warum sind meine Dateien quasi zerstört.

Ich weiß, das Fritzing noch Betastadium hat, aber soetwas kann doch nicht sein…
Soll ich jetzt zu einem anderem Programm wechseln und es in 1 oder 2 Jahren mal wieder probieren???

Ich finde den Ansatz von Fritzing toll, aber ich habe jetzt Angst, das mir das wieder passiert.
Kann mir also irgendjemand diese Sortimentsverwaltung erklären?

Übrigens fällt mir gerade noch ein, das ich gestern Nacht auch das kleine achteckige Icon der Sortimente ändern wollte. Leider kann man offiziell nur die Farbe ändern, Firmen wie Adafruid haben eigene Icons hinbekommen…
Zumindest die Farbe sollte man ändern können laut rechter Maustaste darauf. Also Farbe in dem aufpoppendem Fenster geändert, und - nichts passiert, keine Farbänderung… Toll.

Ein frustrierter Anwender.


#4

Hallo,

ich habe jetzt aus Frust alles gelöscht.

Auch unter:
C: \ users \ username \ AppData \ Fritzing \ roaming \ Fritzing
und
C: \ Benutzer \ Benutzername \ Eigene Dateien \ Fritzing

Habe ein neues Sortiment angelegt, Teile von Core hineingezogen. Dann das Sortiment gespeichert und exportiert. Programm beendet, bei der Frage ob das Sortiment gespeichert werden soll habe ich NEIN gesagt.

So, das Sortiment inkl.Teile sit noch da, aber es gibt das Sortiment jetzt 2mal.
Das ist doch ein Bug, oder…?

Ein noch frustrierterer Nochnutzer


#5

I can’t fully understand everything because Google Translate isn’t perfect.

Fritzing looks more professional than other EDA programs, but it is actually a very small development with only a small number of people working on it that don’t get paid. KiCad has 1000s working on it because it’s simpler. Basically the Breadboard view makes FZ as complicated as a 3D EDA program like Altium.

IN 9.3 they added an auto part updater, but again the small number people means part additions are slow.

If you don’t need the Breadboard view, other simpler better supported EDAs might be better.

Google Translate

Ich kann alles nicht ganz verstehen, denn Google Translate ist nicht perfekt.

Fritzing sieht professioneller aus als andere EDA-Programme, aber es ist eigentlich eine sehr kleine Entwicklung mit nur einer kleinen Anzahl von Menschen, die daran arbeiten, die nicht bezahlt werden. KiCad hat 1000s daran zu arbeiten, weil es einfacher ist. Grundsätzlich macht die Breadboard-Ansicht FZ so kompliziert wie ein 3D EDA Programm wie Altium.

IN 9.3 fügten sie einen Auto-Teil-Updater hinzu, aber wieder die kleine Zahl Leute bedeutet, dass Teile-Additionen langsam sind.

Wenn Sie nicht brauchen die Breadboard-Ansicht, andere einfachere besser unterstützt EDAs könnte besser sein.


#6

Hallo Old_Grey,

ich bin sehr glücklich mit der Breadboard-Ansicht. Mich stört nur das Problem mit dem Einzeleinfügen der Teile und dem Bug mit den Sortimenten.
Ich habe aber mittlerweile heraus gefunden, egal wie man importiert, das wichtigste ist, das Sortiment zu exportieren.

Dann kann man diese exportierte Datei bei Problemen einfach wieder komplett importieren. Vielleicht wird in einer der nächsten Versionen das Problem ja behoben.

Ich werde auch bei Fritzing bleiben, weil mir das Programm gefällt.

Vielleicht kommt ja auch bald eine neue Fritzingversion mit noch mehr Komfort. Mir fehlt zum Beispiel ein gruppieren der Teile. Dann könnte man eine Gruppe von Teilen als ganzes verschieben.

Das hinter Fritzing nur eine kleine Anzahl Menschen stehen, wusste ich nicht. Und das auch umsonst. Respekt.

Danke für die Infos.

Einen schönen Sonntag noch.
Gruß
wwissen


#7

It’s hard to understand because Google Translate uses different words than what we use in Fritzing, like .fzpz = part - .fzp = bin - .fzz = sketch. I bet if we knew what was going on, someone would know what to do.

Google Translate
Es ist schwer zu verstehen, weil Google Translate verschiedene Wörter verwendet als das, was wir in Fritzing verwenden, wie .fzpz = part, .fzp = bin, .fzz = skizze. Ich wette, wenn wir wüssten, was los war, würde jemand wissen, was zu tun ist.

I’ll post the English translation of the posts if someone knows the solution


Help,

Have at once 2 MINE assortments.

But I can not delete any of it. With the right mouse button on the MINE icon offers in both versions only a gray “delete collection”. So the function is not active.

How do I get one now deleted?

I have already deleted the folder Fritzing under “Documents”. The two MINE always come back.

I have even exchanged the zip file of Fritzing - in vain.

What to do?


Hello Old_Grey,

Thank you ever for the quick reply.

Unfortunately I can not find there a file with the name of the assortment …

I’ve also searched under: C: \ Users \ MP \ AppData \ Roaming \ Fritzing, but also found nothing.

I’m pretty angry at the moment. I just got an even bigger problem.

I have since yesterday evening to import over 1000 fzpz files into Fritzing. I’ve been looking for them all the time. Why is there no direct possibility for people who have created a fzpz files to upload this at Fritzing so that this can then be installed as an update package for components. This means that all users would immediately be able to replenish the created components. So everyone is looking for parts …
Adafruid does something with these fzbz files. They are simply released again and again on their side and you only need to download and install this one file and you have all the new components.
Why does Fritzing not so synonymous?

To collect the files at Github I find cruel. You have such a nice website, why swing elsewhere? Something like this has to happen automatically anyway. See the Arduino IDE. There comes a message, which there are updates for boards, finished. This is how it must run!

The most important thing with such a program is the building database. Because I am missing with Fritzing several important things in the service, I’m also times away from Fritzing and I’ve looked at other programs.
Since there are these important functions, but not a pool of parts as with Fritzing. Above all, not such as Adafruid etc … So actually a great plus point against other programs, but unfortunately this is not fully utilized.

Then import these problems.
Unfortunately, you can not select multiple files when you import. So nice to import all files individually …

Since I have nowhere a guidance on the assortment management has found (in the net and not under Learning- The Part Library is only a list) I have a little rumprobiert (with few files) and seemingly found, which one the course of course can save and the parts From the assortment to a fzbz file (see Adafruit). As far as great. I have a problem with files or Install Fritzing on a different computer, I need only the fzb files under Documents…bins copy. In addition, I have still the parts for documents…parts \ users exported.
That has also worked well. Fritzing finished, restarted, everything still there, everything great.

So, now I have the over 200 files imported between and saved, until the question came out, the assortments are to be saved. I so again on yes and when restarting Fritzing are all files only 1k large. And it comes a message with “it could not be found all the components”

Can Fritzing not save so much files? Why did the query even though I did not change anything after saving? Why are my files almost destroyed.

I know the Fritzing still has Betastadium, but something like that can not be …
Should I change now to another program and it again in 1 or 2 years?

I find the approach of Fritzing great, but I am now afraid that this happens to me again.
So can anyone explain to me this assortment administration?

By the way, I remember just one last night, which I wanted to change the small octagonal icon of the assortments. Unfortunately, you can only officially change the color, companies like Adafruid have their own icons …
At least the color should be able to change according to right mouse button on it. So change color in the pop-up window, and - nothing happens, no color change … Great.

A frustrated user.


Hello,

I have now cleared everything out of frustration.

Also at:
C: \ users \ username \ AppData \ Fritzing \ roaming \ Fritzing
and
C: \ Users \ username \ My files \ Fritzing

Have a new assortment created, parts of Core inline. Then the assortment is saved and exported. Program finished, when asked whether the assortment should be stored I said NO.

So, the assortment incl. Parts sit still there, but there is the assortment now 2 times.
This is a bug, or …?

An even more frustrated user


Hello Old_Grey,

I am very happy with the breadboard view. The only problem is the problem with inserting the parts and the bug with the assortments.
However, I have now found out no matter how to import, the most important is to export the assortment.

Then one can export this exported file with problems completely again completely. Perhaps in one of the next versions the problem is fixed yes.

I will also stay with Fritzing because I like the program.

Maybe a new Fritzing version will come soon with even more comfort. For example, I’m missing a group of parts. Then you could move a group of parts as a whole.

The behind Fritzing only a small number of people stand, I did not know. And for nothing. Respect.

Thanks for the information.

Have a nice Sunday.
greeting
wwissen


#8

It sounds like this directory has become corrupted (it is a database, and thus the mine files may not show up as files). The usual solution is to delete the C: \ Users \ MP \ AppData \ Roaming \ Fritzing directory and let Fritzing recreate it (you may want to just rename it to save a copy and let Fritzing create a new one). Note this may break any new parts that you have added (and it sounds like you have added a lot) so you may have to reinstall them all again. I believe you can create libraries of parts files (that is what adafruit does I think), but I haven’t done it and don’t see any obvious documentation (perhaps someone else has a pointer?).
(edit:) It looks like what adafruit did is export an entire bin. That forms the fbz file and apparantly can be re imported as a group. I expect that you move the parts you want in to a new bin and then export that.

Peter


#9

Hallo Old_Grey,

Ich weiß jetzt, wie man es am besten macht, damit man keine doppelten MINE-Sotimente bekommt.

Mein Tipp:
Keine Teile in das MINE-Sortiment ziehen. Dies lässt sich, weil es ein Standardsortiment ist, später schlechter importieren. Dann hat man schnell wieder 2 gleiche Sortimente!!

Einfacher ist folgendes: Man erstellt ein eigenes Sortiment. Darin zieht man sich seine gewünschten Teile aus dem bestehenden Fritzing-Sortimenten darein. Dann importiert man andere Teile in das eigene Sortiment. Anschließend exportiert man das Sortiment. Dann Fritzing schließen ohne speichern von Dateien!!!
Dann den Ordner C: \ Users \ username \ My files \ Fritzing löschen.
Fritzing starten und das eigene Sortiment importieren. Es wird automatisch ein Sortiment mit dem eigenem Namen angelegt und die Teile importiert.

Fertig.
Funktioniert perfekt.

Gruß
wwissen


#10

Win7 is fine, so it must be W10.

Google Translate
Hello Old_Grey,

I know now how to do it best, so that you do not get double MINE-Sotimente.

My advice:
Do not pull any parts into the MINE range. This can be imported badly because it is a standard assortment. Then you have quickly again 2 same assortments!

The following is easier: Create your own assortment. This is where you pull your desired parts from the existing Fritzing assortments. Then you import other parts into your own assortment. Then you export the assortment. Then close Fritzing without saving files !!!
Then delete the folder C: \ Users \ username \ My files \ Fritzing.
Start Fritzing and import your own assortment. An assortment with its own name is created automatically and the parts are imported.

Finished.
Works perfect.

greeting
wwissen